· 

Farblichttherapie für Tiere

Auch Katzen nehmen die Farbtherapie meist gerne an.
Auch Katzen nehmen die Farbtherapie meist gerne an.

Überall und jederzeit werden wir mit Farben konfrontiert. Dass Farben unterschiedliche Wirkungen auf Mensch und Tier haben, machten sich bereits die Völker der Antike zu Nutze, indem sie z.B. spezielle Farbräume zur Heilung verschiedenster Leiden errichteten.

 

Im Humanbereich wird die Farblichttherapie bereits seit langem erfolgreich angewandt und auch in der Tiertherapie kommt sie bereits immer häufiger zum

Einsatz.

 

Wie funktioniert die Farblichttherapie?

 

Jede Farbe besitzt spezielle Eigenschaften und Wirkungen, ausgehend von den

jeweiligen Schwingungen der Farbe. Der Körper nimmt dieses Licht über die Haut und die Netzhaut der Augen auf. In Form von Photonen und Elektronen wird die Farbinformation an das Gehirn weitergeleitet.

 

So können die energetischen Schwingungen Einfluss auf unsere Zellen nehmen. Sie beeinflussen das Wachstum und biochemische Vorgänge in Körperzellen, welche die Informationen nicht nur aufnehmen, sondern auch untereinander weiterleiten. Somit nimmt die Farblichttherapie Einfluss auf den gesamten Organismus.

 

Wie läuft die Farblichttherapie ab?

 

Vor der Farblichttherapie ist eine umfassende Allgemeinuntersuchung des Tieres unerlässlich. Zur Diagnosestellung werden alle körperlichen und geistigen Aspekte berücksichtigt.

 

Tiere reagieren in den meisten Fällen sehr deutlich mit Zustimmung oder Ablehnung auf die unterschiedlichen Farben.

 

Die Farblichttherapie ist absolut schmerzfrei.

Auch die Farben der Decken/Kissen können den Körper und die Psyche beeinflussen.
Auch die Farben der Decken/Kissen können den Körper und die Psyche beeinflussen.

Wann wird die Farblichttherapie eingesetzt?

 

Grundsätzlich lässt sich die Farblichttherapie bei nahezu allen Erkrankungen einsetzen. Sowohl als Alleintherapie, therapiebegleitend oder als Präventionsmaßnahme findet sie Anwendung.

 

Einige bewährte Einsatzgebiete sind:

  • Steigerung des Immunsystems
  • Behandlung von Allergien
  • Schmerzlinderung
  • Behandlung von Hautkrankheiten
  • Eindämmen von Entzündungen
  • Abtöten von Bakterien
  • Verbesserte Wundheilung
  • Narbenentstörung
  • Verengung oder Erweiterung der Kapillaren
  • Harmonisierung aller Körperfunktionen
  • Behandlung von ängstlichen, nervösen, unruhigen Tieren (positiver Einfluss auf die Psyche)
Licht- und Farbmangel können auf Dauer zu verschiedensten Krankheiten führen und die Körperfunktionen negativ beeinflussen. Aber auch eine permanente

Dauerbestrahlung kann die körperliche und geistige Gesundheit stark schädigen.

 

Daher ist ein genauer und individueller Therapieplan für den Patienten unabdingbar und sollte unter Anleitung eines qualifizierten Farblichttherapeuten durchgeführt werden.

Blogverzeichnis